Liegerad Tour

Heute mit dem geliehenen Trike unterwegs gewesen:

Share

Fotomarathon München 2014

Meine Anmeldung zum 3. Fotomarathon war gebucht als die Anmeldung eröffnet worden war, aber da war noch nicht abzusehen das der Sommerurlaub mit dem Termin in Konflikt geraten wird.
Dank der Hilfe von Twitter und Matthias Weigel war ich knapp 1000 km entfernt von München über die Themen informiert.
Meine Startnummer hatte ich mit der Stornierung verloren, somit musste ein Ersatz gefunden werden. Mit meiner „Startnummer“ wollte ich meinen Teilnahmeort ins erste Foto bringen. In einem Souvenirgeschäft fand ich das Stadtwappen von Rouen und das erste Thema konnte gesucht werden.
Um der Serie mehr Einheit zu geben wurde C3 auf dem Modusrad mit SW-Einstellungen vorbelegt. Das übergreifende Thema „München macht …“ habe ich hier in Frankreich ausgeblendet.

wolkig
Meine bisherigen Erfahrungen, bei den Teilnahmen an Fotomarathons hat mir gezeigt das es Themen gibt an denen man lange Zeit nicht vorbeikommt, darum habe ich hier gleich das offensichtliche umgesetzt. Die „Startnummer“ in den Himmel gestreckt und die Wolken fotografiert

IMG_1131.JPG

heiter
Auch hier war schnell ein heiteres Motiv gefunden.

IMG_1132.JPG

ahnungslos
Die nächsten beiden Themen hätte ich in München mit zwei Titelblättern umgesetzt, aber hier gibt es keine „Bild“ für „ahnungslos“. Die Requisite für „clever“ hatte aber eine Anzeige für den Vivian Meier Film. Waren nicht alle ahnungslos was das Leben dieser Fotografin betrifft

IMG_1133.JPG

clever
Lesen bildet – oder wie eine Große Zeitung in der Werbung sagte oder so ähnlich: dahinter verbirgt sich ein cleverer Kopf

IMG_1134.JPG

verstopft
Die nächsten beiden Themen waren eher schwerer zu finden, verstopfte Gullys, Eingänge oder Straßen gab es nicht, überzeugende Mülltonnen waren nicht zu finden bzw. nicht fotogen. Bis mir irgendwann auffiel, für die Verstopfung kann ich selber sorgen

IMG_1135.JPG

flutsch
Nach dem die „Verstopfung“ beseitigt war flutschte es auch wieder

IMG_1136.JPG

Insgesamt waren die ersten 6 Themen sehr schnell im Kasten und so konnte man entspannt ein Lokal für das Mittagessen aufsuchen und die Zeit bis zur Bekanntgabe des zweiten Themenblocks sinnvoll verbringen.

zornig
In Stein gemeißelte Fratzen sollten dies Thema illustrieren, leider stellte sich diese Idee bei der Umsetzung als wenig geeignet heraus. Als erstes setzte die Perspektive die Steinmetz arbeiten nicht richtig in die „zornige“ Szene und zweitens waren die Fratzen zu sehr verwittert. Als würdigen Ersatz fand ich dieses „Piraten“ Motiv

IMG_1137.JPG

verliebt
Wenn man mit seiner Frau unterwegs ist, fällt es einem nicht schwer das Thema verliebt umzusetzen, selbst wenn das Selfie mit einer DSLR gemacht wird

IMG_1138.JPG

verlegen
Die schüchterne Geste mit den verdrehten Füßen war schnell ausprobiert und genau so schnell verworfen, als zufällig eine Passantin in der übergroßen Handtasche etwas suchte – ein schneller Schuss aus der Hüfte und die Situation war vorbei und das Thema erledigt

IMG_1139.JPG

gesellig
Ein Platz mit vielen Leuten die gesellig beisammen Sitzen, war am Nachmittag bei bestem Sonnenschein schnell gefunden

IMG_1140.JPG

fromm
Auch hier habe ich zur Darstellung des Themas, das offensichtliche Motiv genutzt und das Kreuz mit dem Himmel abgelichtet

IMG_1141.JPG

geil
Wie man die Unterwäsche einer Frau fotografiert, wenn man mit seiner Frau zusammen auf dem Fotomarathon ist und NICHT die Ehefrau des Fotografen auf dem Foto ist, wird hier nicht verraten 🙂

IMG_1142.JPG

Nach zwei Münchner Fotomarathons und einen in Ulm, war dieser von den Themen her am schnellsten umgesetzt, beide Themenblöcke waren deutlich vor der Zeit erledigt. Es scheint, das man nicht nur für eine 42km Lauf durch Training schneller wird, sondern auch die Kreativität durch wiederholte Teilnahme aktiver wird.

Share

Dacia Logan MCV

MCV

Der acht Jahre alte Prius sollte ersetzt werden.
Die anstehenden Kosten für TÜV und die zu erwartenden Verschleißreparaturen waren der Ausschlag nach einem neuen Fahrzeug zu suchen.
Der geplante Kostenrahmen sollte zwischen 10  und 12 T€ liegen. Auf der Suche nach gebrauchten Alternativen zeigte sich, das man für z.B. 3-jährige Hybrid Fahrzeuge eher bis zu 16 T€ ausgeben muss. Also wurden die gebrauchten Fahrzeuge wieder älter oder kleiner um in den Finanzrahmen zu passen.
Nach der Finanzrahmen über den Haufen geworfen wurde, schaute ich was man sich für 16 T€ als Neuwagen leisten könnte und fand den Dacia Lodgy in der Laureate Ausstattung + Extras. Bei einem Besuch der Renault Niederlassung in München habe ich mir dann das Fahrzeug aus der Nähe angeschaut und vom Verkäufer erfahren das es vier bis sechs Monate Lieferzeit gibt, aber er würde schauen welche Fahrzeuge mit einer ähnlichen Konfiguration in 6 Wochen verfügbar wären (ich warte immer noch auf diese Auskunft).  Während ich also auf einen geeigneten Lodgy warte, schaute ich mich einige male auf der Dacia Seite um und finde den MCV immer attraktiver und wie es der Zufall will, so ein Fahrzeug steht als Vorführwagen mit nicht einmal 3000 Kilometern in Freising zum Verkauf als Prestige Model und innerhalb des ursprünglichen Kostenrahmens.

Fortsetzung folgt …

Share